Evangelische Kirche

1724 auf dem Unterbau einer romanischen Feldsteinkirche erbaute Fachwerkkirche



Adressdaten


Daten & Fakten


  • Baujahr: 1724
  • Baustile: verschiedene Baustile
  • Besonderheiten: verschlossene Gruft

Profil


Rad- oder Wanderweg - Wir liegen an einem Rad-/wanderweg. Gebetsort - Wir haben einen besonderen Gebetsort (z.B. Lichterbaum, Kapelle, Kreuzgang o.Ä.). Gottesdienst - Bei uns findet regelmäßig Gottesdienst statt. behindertengerecht - Wir sind auf behinderte Menschen eingestellt.

Beschreibung


Die Kirche des ehemaligen Dorfes Väthen wurde 1724 auf dem Unterbau einer romanischen Feldsteinkirche im Fachwerkstil errichtet. Im Inneren entstand im gleichen Jahr der Kanzelaltar mit Abschlusswand. Patronatsherren waren die Herren von Bismarck. Ihre Familiengruft befindet sich im Turmunterbau, sie wurde 1844 geschlossen. Da sich die Kirche nach etwa 100 Jahren zu neigen begann, wurde nach Süden hin ein Vorbau mit Eingang geschaffen. Die Emporenanlage mit Gestühl entstand 1829. Aus der Vorgängerkirche sind der Schnitzaltar und die beiden Glocken erhalten. Die heutige Turmuhr wurde 1884 eingebaut. Die erste Orgel wurde 1898 von der Firma Beyer eingebaut, die heutige Orgel ist aus dem Jahre 1960.

Mehr Fotos